Städtebauförderung: Ministerin Ina Scharrenbach zur Übergabe der Förderbescheide zu Gast in Wuppertal

29.07.2021, 16:00 Uhr

Ina Scharrenbach, Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen, war heute zur persönlichen Übergabe von Zuwendungsbescheiden Gast im Rathaus Wuppertal. Oberbürgermeister Uwe Schneidewind empfing sie gemeinsam mit Vertretern aus Politik und Verwaltung.

Bundestagskandidatin Caroline Lünenschloss hat sich mit der Ministerin ausgetauscht und erläutert: „Das Städtebauförderprogramm des Bundes und des Landes NRW aus den Bereichen Sport, Lebendige Zentren, Sozialer Zusammenhalt und Wachstum und nachhaltige Erneuerung unterstützt in Wuppertal Projekte in Barmen, Elberfeld, Heckinghausen und Uellendahl. In gegenwärtig schweren Zeiten ist dies ein schönes Signal an unsere Stadt.“ Insgesamt fließen 5,2 Mio. Euro u.a. in Außenanlagen, eine Turnhalle und eine Fußgängerpassage.

So bekommt die Umgestaltung von Quartieren oder Sportmöglichkeiten Aufwind. „Umgestaltung ist Aufwertung und das ist immer gebunden an finanzielle Mittel, über die die Wuppertaler sehr dankbar sind.“, so Caroline Lünenschloss. Den sozialen Faktor dürfe man dabei nicht hoch genug einschätzen, denn die Quartiere sind als Lebensraum der Stadtbewohner das, was die Lebensqualität stark mit prägt.